PostHeaderIcon AGB

Allgemeine Teilnahme - und Geschäftsbedingungen der WA Südwest

 

1. Geltungsbereich

Diese Teilnahmebedingungen gelten für Lehrveranstaltungen der WA Südwest in Trägerschaft der AFRS Bildungsservice und Management UG (haftungsbeschränkt).

Mit Einreichung des Aufnahmeantrages akzeptiert der/die Teilnehmer/in nachstehende Teilnahme- und Geschäftsbedingungen.

 

2. Zustandekommen des Vertrages:

Eine Anmeldung kann nur über den Aufnahmeantrag erfolgen. Die Anmeldung erfolgt grundsätzlich für die gesamte Weiterbildung.

Nachfolgende Personalunterlagen und Zeugnisse sind der Anmeldung beizufügen:

  • - Lebenslauf
  • - 1 Passbild
  • - Kopien der folgenden Nachweise:
  •     oBei Auszubildenden: Schulabschlusszeugnis, Letztes Zeugnis der berufsbildenden Schule, Ausbildungsvertrag.
  •     oBei Berufstätigen: Abschlusszeugnis der Berufsschule, IHK- oder HWK-Zeugnis der abgeschlossenen Berufsausbildung

Der ausgefüllte und unterschriebene Aufnahmeantrag, die Personalunterlagen und die benötigten Nachweise sind der WA Südwest per E- Mail, per Fax oder per Briefpost zuzusenden.

Nach Eingang der Anmeldung erhält der/die Teilnehmer/in eine Bestätigung.

 

3. Teilnahmegebühren, Fälligkeit, Zahlung:

Die Gebühren werden, je nach gewählter Zahlungsweise, per SEPA-Lastschrift zu Beginn jedes Moduls bzw. monatlich eingezogen, die Prüfungsgebühren nach der Anmeldung zur Nachklausur bzw. Abschlussprüfung.

Die Gebühren betragen derzeit:

  • Aufnahmegebühr: 90,00 Euro (einmalig)
  • Kursgebühr
    • je Modul: 297,00 Euro
    • bei mtl. Zahlung im 2-Monatskurs:149,90 Euro (monatlich)
    • Prüfungsgebühren:
      • Teilnahmegebühr Nachklausur: 50,00 Euro
      • Teilnahmegebühr Abschlussprüfung:550,00 Euro

 

4. Kündigung und Rücktritt:

Die WA Südwest und der/die Teilnehmer/in haben die Möglichkeit, zum Ende des jeweiligen Moduls mit einer Frist spätestens bis vier Wochen vor Ende des Moduls den Vertrag zu kündigen. Das Modul beginnt mit der ersten Lehrveranstaltung und endet mit dem ersten Prüfungstermin.

Die WA Südwest hat das Recht bei wiederholter Missachtung der Akademieordnung fristlos und ohne Kostenersatz zu kündigen.

Wird die Mindestzahl von 8 Teilnehmenden nicht erreicht, kann die WA Südwest bis 14 Tage vor Modulbeginn den Start des Moduls absagen.

Der/die Teilnehmer/in, die die Weiterbildung nicht aufnehmen oder aus Gründen (vertretbar oder nicht vertretbar) den Unterricht nicht regelmäßig besuchen, ausscheiden oder wegen Missachtung der Akademieordnung von der Weiterbildung ausgeschlossen werden, haben keinen Anspruch auf Rückzahlung oder Erlass der Gebühren. Sie sind zur Zahlung der vollen Teilnahmegebühr verpflichtet.

Die Kündigung muss von beiden Seiten in Textform erfolgen.

 

5. Widerrufsrecht

Der/dem Teilnehmer/in steht grundsätzlich ein Widerrufsrecht zu. Nähere Informationen zum Widerrufsrecht ergeben sich aus der nachstehenden Widerrufsbelehrung.

______________________________________________________________________________________

 

Widerrufsbelehrung

Der/die Teilnehmer/in kann seine/ihre Vertragserklärung innerhalb von vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen widerrufen. Um das Widerrufsrecht auszuüben, muss der/die Teilnehmer/in der WA Südwest mittels einer eindeutigen (z. B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über seinen Entschluss, den Vertrag zu widerrufen, informieren. Die Frist beginnt an dem Tag des Erhalts der Anmeldebestätigung.

Bei Aufnahmeanträgen, die weniger als 14 Tage vor Kursbeginn liegen, kann nur bis Kursbeginn widerrufen werden. Im Falle des Widerrufs sind durch den Teilnehmer 80% der Aufnahmegebühr zu entrichten.

Der Widerruf ist zu richten an:

WA Südwest

Max-Planck-Straße 8

54296 Trier

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Fax: 0651 / 97 909 502

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass der/die Teilnehmer/in die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absendet. Der/die Teilnehmer/in kann dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

 

Widerrufsfolgen

Wird der Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

 

Musterwiderrufsformular

Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück an

WA Südwest

Max-Planck-Straße 8

54296 Trier

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Fax: 0651 / 97 909 502

 

Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über die Teilnahme am Kurs: ______________________________________________________________________________________

 

Name des/der Teilnehmer/in: ______________________________________________________________ Anschrift des/der Teilnehmer/s: ____________________________________________________________

 

Unterschrift des/der Teilnehmer/s (nur bei Mitteilung auf Papier):___________________________________

 

Ort, Datum: _______________________________________________

 

(*) Unzutreffendes streichen

______________________________________________________________________________________

 

 

6. Stilllegung des Vertrages:

Der/die Teilnehmer/in hat die Möglichkeit, seine Weiterbildung modulweise stillzulegen. Die beabsichtigte Stilllegung ist der WA Südwest mindestens 2 Wochen vor dem Beginn der Stilllegung bekanntzugeben. Für die Dauer der Stilllegung ist der/die Teilnehmer/in von der Zahlung der Teilnahmegebühr befreit und kann Leistungen der WA Südwest nicht in Anspruch nehmen. Ein Anspruch auf Stilllegung besteht nicht, wenn der Vertrag bereits gekündigt ist oder die WA Südwest zu einer außerordentlichen Kündigung des Vertrages berechtigt ist. Für die Dauer der Stilllegung des Vertrages wird eine Bearbeitungsgebühr von 50,00 Euro je Modul fällig, welche die WA Südwest berechtigt ist, per SEPA-Lastschrift einzuziehen.

 

7. Zertifikat / Zeugnis:

Der/die Teilnehmer/in erhält nach jedem erfolgreich abgeschlossenem Modul ein qualifiziertes Zertifikat oder Zeugnis, andernfalls auf Wunsch eine Teilnahmebescheinigung.

 

8. Änderungen, Ausfall einer Lehrveranstaltung, Zusammenlegung von Kursen:

Die WA Südwest erteilt Unterricht im Rahmen des zu Beginn des Lehrgangs gültigen Lehrplanes und Angebotes. Sie behält sich jedoch vor, jederzeit zeitliche und inhaltliche Änderungen im Kursablauf vorzunehmen, fachliche Inhalte und Lernmaterialien weiterzuentwickeln und die Veranstaltungsdauer anzupassen, soweit dies dem Teilnehmer zumutbar ist.

Ferner behält sich die WA Südwest vor, jederzeit den Unterrichtsort temporär zu verlegen. Sie behält sich weiterhin vor, wegen unvorhersehbaren Ausfällen von Dozenten oder sonstigen Störungen, die die WA Südwest nicht zu vertreten hat, Dozenten auszutauschen oder Lehrgänge abzusagen. Im Falle der Absage eines Lehrganges oder Moduls werden bereits entrichtete Gebühren anteilig erstattet.

Sollte sich im Verlauf eines Lehrgangs die Teilnehmerzahl einer Klasse so stark reduzieren, dass eine kostendeckende Fortführung des Kurses für die WA Südwest an einem Lehrgangsort nicht möglich ist, können Kurse aus unterschiedlichen Lehrgangsorten zusammengelegt werden.

In Falle der Änderung des Veranstaltungsortes oder einem Wechsel des Dozenten ist die WA Südwest bemüht, diese rechtzeitig mitzuteilen. Soweit der Gesamtzuschnitt des Kurses nicht wesentlich beeinträchtigt wird, berechtigen das Zusammenlegen der Kurse, der Wechsel der Dozenten, Änderungen des Veranstaltungsortes und Verschiebungen im Ablauf den/die Teilnehmer/in weder zum Rücktritt vom Ver­trag noch zur Minderung des Entgeltes. Die Möglichkeit zur Kündigung aus wichtigem Grund bleibt unberührt.

 

9. Akademieordnung:

Der/die Teilnehmer/in verpflichtet sich, die Akademie- und Hausordnung einzuhalten, was auch für die Hausordnung der jeweiligen Einrichtung, in welcher der Unterricht stattfindet, gilt.

 

10. Prüfungen:

Die Einzelheiten der Modulprüfungen und der Abschlussprüfung und die Regelungen für den Fall des Nichtbestehens ergeben sich aus der Prüfungsordnung.

 

11. Bildrechte:

Mit Zustandekommen des Vertrages stimmt der/die Teilnehmer/in der medialen Nutzung der von ihm im Rahmen von Lehrveranstaltungen durch die WA Südwest gemachten Fotoaufnahmen zu.

Dem/der Teilnehmer/in ist bewusst, dass er/sie für die Veröffentlichung kein Entgelt erhält.

Die Zustimmung wird unbefristet erteilt. Die Zustimmung gilt auch für die Zeit nach Beendigung des Vertragsverhältnisses. Sie kann nur bei Vorliegen eines wichtigen Grundes widerrufen werden.

Die WA Südwest sichert zu, dass ohne Zustimmung der Teilnehmenden Rechte an den in das Internet eingestellten Fotos nicht an Dritte veräußert, abgetreten usw. werden.

Die WA Südwest versichert, dass Bildmaterial nicht für Zwecke unerlaubter oder strafbarer Handlungen oder in rufschädigender Art verwendet wird.

 

12. Urheberrecht

Die in den Lehrveranstaltungen verwendeten Arbeitsunterlagen sind urheberrechtlich geschützt. Kopieren und/oder Weitergabe an Dritte sind nur mit vorheriger Einwilligung des jeweiligen Urheberrechtsinhabers zulässig.

 

13. Haftung:

Die Teilnahme an den Lehrveranstaltungen erfolgt auf eigene Gefahr. Die WA Südwest übernimmt keine Haftung für Schäden infolge eigenverschuldeter Unfälle, Eigentumsverlust oder Diebstahls, es sei denn, der Schaden beruht auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit der WA Südwest oder ihren Erfüllungsgehilfen.

Unberührt hiervon bleibt die Haftung für Verletzungen von Leben, Körper und Gesundheit sowie die Verletzung wesentlicher Vertragspflichten. Wesentliche Vertragspflichten sind solche, deren Erfüllung zur Erreichung des Zieles des Vertrages notwendig sind und auf deren Einhaltung der/die Teilnehmer/in vertraut und regelmäßig vertrauen darf. Im Falle der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten wird der Schadensersatz auf den typischerweise vorhersehbaren Schaden begrenzt, wenn dieser nicht vorsätzlich oder grob fahrlässig begangen wurde.

Die WA Südwest entschädigt den/die Teilnehmer/in jedoch nicht für den Fall des Entfallens einer Lehrveranstaltung infolge höherer Gewalt, Streik oder aus anderen Gründen, die die WA Südwest nicht zu vertreten hat.

 

14. Salvatorische Klausel

Sollte ein Teil dieser Geschäftsbedingungen Vertrages unwirksam sein oder werden, so bleibt der Vertrag im Übrigen gültig. An der Stelle der unwirksamen Klausel tritt die gesetzliche Regelung. Sollte eine solche nicht bestehen, werden sich die Vertragsparteien auf eine für beide Seiten angemessene Regelung einigen.

 

15. Nebenabreden

Nebenabreden bedürfen der Schriftform.

________________________

 

Stand: 01.01.2018, gültig ab 01.01.2018

 

 

Datenschutzerklärung

Der Schutz Ihrer Privatsphäre ist uns sehr wichtig. Daher informieren wir Sie nachstehend ausführlich über den Umgang mit Ihren Daten.

 

1. Erhebung, Verarbeitung und Nutzung personenbezogener Daten

Sie können unsere Homepage oder unsere Veranstaltungen grundsätzlich besuchen, ohne Angaben zu Ihrer Person zu machen. Personenbezogene Daten werden nur erhoben, wenn Sie diese als Teilnehmer durch Absendung des Aufnahmeantrages der Akademie von sich aus zur Teilnahme an unseren Weiterbildungsangeboten oder beim Ausfüllen des Kontaktformulars zur unserseitigen Rückmeldung freiwillig zur Verfügung stellen. Die bei dieser Gelegenheit eingegebenen personenbezogenen Daten werden ausschließlich zur Abwicklung Ihrer Weitergabe sowie zur Bearbeitung Ihrer Anfragen genutzt.

Mit Absendung Ihres Aufnahmeantrages willigen Sie in die Nutzung Ihrer Kontaktdaten für unsere eigenen Werbezwecke während und im Anschluss an Ihre Weiterbildung ein. Sie können Ihre Einwilligung gegenüber der Akademie jederzeit widerrufen.

Nach vollständigem Abschluss Ihrer Weiterbildung und vollständiger Bezahlung Ihrer Teilnahmegebühren werden Ihre Daten mit Rücksicht auf steuer- und handelsrechtliche Aufbewahrungsfristen gespeichert. Nach Ablauf dieser Fristen werden die Daten gelöscht, sofern Sie in die weitere Verwendung Ihrer Daten nicht ausdrücklich eingewilligt haben. Bei Anmeldung zum Newsletter wird Ihre Emailadresse mit Ihrer Einwilligung für eigene Werbezwecke genutzt, bis Sie sich vom Newsletter abmelden. Die Abmeldung ist jederzeit möglich.

 

2. Weitergabe personenbezogener Daten

Ihre personenbezogenen Daten werden im Rahmen der Vertragsabwicklung für postalische Zwecke an das mit der Lieferung beauftragte Transportunternehmen weitergegeben. Für die Abwicklung von Zahlungen werden die Zahlungsdaten ggf. an das mit der Zahlung beauftragte Kreditinstitut weitergegeben.

 

3. Auskunftsrecht

Nach dem Bundesdatenschutzgesetz haben Sie ein Recht auf unentgeltliche Auskunft über Ihre gespeicherten Daten sowie ggf. ein Recht auf Berichtigung, Sperrung oder Löschung dieser Daten.

 

4. Ansprechpartner für Datenschutz

Bei Fragen zur Erhebung, Verarbeitung oder Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten, bei Auskünften, Berichtigung, Sperrung oder Löschung von Daten sowie Widerruf erteilter Einwilligungen wenden Sie sich bitte an:

 

Michael Angele

WA Südwest

Telefon: 0651 / 97909500

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

_________________